Leidenschaft für Kommunikation

bei Coco

Drei Praktikantinnen, sechs ereignisreiche Wochen, eine Kampagne: "Komm in die Agentur" soll kreativen Nachwuchs in die Agenturbranche bringen. muehlhausmoers macht mit und bietet Content Marketing Insights in Berlin.

Coco Sandtner war die letzte Agentursurferin, die bei muehlhausmoers in Berlin Mitte Halt machte. Die studierte Kommunikationsstrategien brachte einiges an Know-how und Enthusiasmus für Agenturarbeit mit – und bildete damit den tollen Abschluss einer erfolgreichen Branchenkampagne.

Wieso wolltest du beim Agentursurfing mitmachen?

Als selbstständige Kommunikationsstrategin vermisse ich den Gedankenaustausch und das kreative Pingpong mit Kollegen. Dank dem Agentursurfing konnte ich mir die Arbeitsweise von Agenturen ansehen, um abzuklopfen ob ich mir diese Laufbahn vorstellen kann. Dazu muss man sagen, die Unterschiede in deutschen Kommunikationsagenturen sind enorm. Nicht nur Größe, Mitarbeiterzahl, und inhaltlicher Fokus variieren, auch oder besonders der Ton im Unternehmen, die Flexibilität bezüglich Arbeitszeit- und Ort, die Art der Kunden und die Ausrichtung auf digital oder klassisch- das alles in 12 Wochen zu erleben ist unbezahlbar.

 

Was reizt dich an der Branche?

Ich bin mit digitaler Kommunikation aufgewachsen und habe Spaß daran, dieses Tempo auch beruflich zu leben. Unternehmen können sich in diesem Bereich nicht nur auf jahrelanger Erfahrung ausruhen. Sie sind gezwungen dazuzulernen und junge Köpfe in ihre Teams zu holen, um dynamisch auf den Markt reagieren zu können. Dieser Umstand macht die Branche für mich so spannend und anziehend.

„Beim Content Marketing taucht man tief und langfristig in Themen ein – ein spannendes Feld!“

Welche deiner Fähigkeiten und Kenntnisse konntest du bei muehlhausmoers anwenden und vertiefen?

Ich durfte mich mit den Redakteuren über Texte austauschen und konnte von Lisa einiges über Indesign lernen. Aufgaben aus der Bildredaktion und Recherche habe ich aus meinem eigenen Arbeitsablauf wieder erkannt. Ein Magazin zusammenzustellen erfordert viel Detailarbeit, die ich mir von den Kollegen ein wenig abschauen konnte.

 

Was war das absolute Highlight für dich?

Das wunderschöne Büro, das beinahe Wohnungscharakter hat. Sehr nette und schlaue Kollegen von denen man viel lernen kann. Einblicke in eine eher kleine Agentur mit Standorten in zwei unterschiedlichen Städten, die sehr persönlich und menschlich geführt wird.

 

Agentur für dich: ja, nein, vielleicht?

Ja! Macht man Kommunikation beruflich kommt man an Agenturen gar nicht vorbei. Und das ist auch gut so. Das Arbeitsumfeld ist definitiv das richtige für mich, wobei sich fest und frei in den nächsten Jahren wahrscheinlich abwechseln werden.

 

Danke, dass du bei uns warst – wir wünschen dir weiterhin eine tolle Zeit!

Die offizielle Website der Kampagne: "Mach was draus. Komm in die Agentur."


SASKIA KAUFHOLD

SASKIA KAUFHOLD

ist Volontärin bei muehlhausmoers in Köln. Sie hat in der digitalen Welt ihr zweites Zuhause gefunden.